Link zum BM.I

Strategischer Handlungsrahmen des BMI

Jede Organisation verfügt über grundlegende Werte, an denen die Mitarbeiter ihr Handeln ausrichten. 2010 wurden in der ersten Strategie INNEN.SICHER. die zentralen Werte des BMI formuliert:

Rechtsstaatlichkeit
Die österreichische Rechtsordnung ist Grundlage, Maßstab und auch Grenze unseres Handelns. Wir achten den Grundsatz eines effektiven Rechtsschutzes für alle Menschen und begegnen diesen mit Respekt. Damit ist das BMI die größte Menschenrechtsorganisation Österreichs. Wir sehen Rechtsstaatlichkeit im Kontext der Verhältnismäßigkeit und agieren bei Handlungs- und Auslegungsspielräumen vernünftig und angemessen.

Loyalität
Loyalität bedeutet, dass Führungskräfte zu ihren Mitarbeitern auch in schwierigen Situationen stehen. Loyalität heißt auch, dass die Mitarbeiter bei Führungsentscheidungen ihre Erfahrungen und ihr Know-how einbringen können, um so zu den besten Lösungen für unsere Aufgabenerfüllung zu gelangen. Nach einer solchermaßen getroffenen Entscheidung handeln alle Mitarbeiter gemäß dieser Entscheidung. Rechtsstaatlichkeit hat jedoch Vorrang vor Loyalität.

Qualität
Unsere Leistungen werden aus öffentlichen Mitteln finanziert. Gerade deswegen sind wir gegenüber allen Bürgern zu qualitätsvoller Arbeit verpflichtet. Öffentlicher Ausdruck unseres Qualitätsverständnisses sind Transparenz, Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit in unserem Handeln. Nach innen bedeutet Qualität primär einen verantwortungsvollen Umgang mit Personal und Ressourcen. Leistungsorientierung und das Wahrnehmen von Führungsverantwortung sind maßgebliche Faktoren für unseren Erfolg.

Unsere Werte leiten unser Handeln!

Aus diesen zentralen Werten werden das Leitbild, der Verhaltenskodex (Code of Conduct), das Compliance-System, sowie die Führungsgrundsätze des BMI abgeleitet, die im Anhang A dargestellt sind.

Mit der Teilstrategie Innere Sicherheit (1,53 MB) setzt das BMI in seinem Zuständigkeitsbereich die in der Österreichischen Sicherheitsstrategie und im Arbeitsprogramm der Bundesregierung enthaltenen Vorgaben um.

Das Haushaltsrecht (Bundeshaushaltsgesetz 2013) integriert angestrebte Wirkungen und Leistungen von Politik und Verwaltung in das Budget. Die Art der wirkungsorientierten Haushaltsführung (Performance Budgeting) soll einer breiten Öffentlichkeit klar und transparent zeigen, welche Ergebnisse der Einsatz des Steuergeldes bringt. Dazu wurde im BMI ein stringentes System der strategischen Ressourcenplanung geschaffen, indem die bisherige Input-Orientierung um eine wirkungsorientierte Steuerung ergänzt wurde.

Die Wirkungsziele des BMI werden von den strategischen Stoßrichtungen von INNEN.SICHER. abgeleitet und beruhen auf dem Regierungsprogramm und der Österreichischen Sicherheitsstrategie. Im Fokus stehen dabei die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit, die nachhaltige Bekämpfung der Kriminalität, Gewaltschutz und -prävention, das qualitativ hochwertige Management des Asyl- und Fremdenwesens sowie die effiziente und produktive Organisation des Sicherheitsdienstleisters BMI.

  1. Sicherheit:
    Aufrechterhaltung des hohen Niveaus der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit in Österreich, insbesondere durch bedarfsorientierte polizeiliche Präsenz, Verkehrsüberwachung, Schutz kritischer Infrastrukturen und internationale Kooperation.
  2. Bekämpfung der Kriminalität:
    Sicherstellung einer nachhaltigen Bekämpfung der Kriminalität in Österreich.
  3. Anti-Gewalt (Gleichstellungsziel):
    Verbesserter Schutz vor Gewalt, insbesondere gegen Frauen und Minderjährige.
  4. Asyl, Fremdenwesen und legale Migration:
    Sicherstellung eines geordneten, rechtsstaatlichen Vollzugs und eines qualitativ hochwertigen Managements in den Bereichen Asyl, Fremdenwesen und legale Migration.
  5. Nachhaltige und produktive Organisation:
    Sicherstellung der Nachhaltigkeit der Organisation und der Produktivität des BMI. Dienstleistungen sollen transparent, bedarfsgerecht und zielgruppenorientiert erbracht werden.

Zu jedem dieser fünf Wirkungsziele wurden Kennzahlen definiert, deren Erfüllung im vierteljährlichen Controlling-Bericht überprüft wird.