Link zum BM.I

Umfeldanalyse

Bei der Umfeldanalyse wird der Blick nach außen gerichtet. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit den maßgeblichen Veränderungen im Umfeld des BMI. Es sollen die relevanten, für die Unternehmensentwicklung maßgeblichen Trends und Veränderungen analysiert werden, um daraus Chancen und Risiken zu erkennen und Schlüsselherausforderungen abzuleiten.

Machtverschiebung
Die aktuelle sicherheitspolitische Entwicklung ist durch Verschiebungen von Machtverhältnissen gekennzeichnet. Einerseits vom Staat hin zu nicht staatlichen Akteuren (Konzerne, Nichtregierungsorganisationen, Medien), andererseits auf der globalen und regionalen Ebene (geopolitischer Bedeutungsverlust Europas). Damit wirken sich Entwicklungen wie der internationale Terrorismus oder die Migrationskrise besonders stark auf Europa aus.

Steigende Bedeutung religiös geprägter Inhalte in der Politik
Mit dem Erstarken des politischen Islams spielen auch in bisher säkular bzw. religionsneutral geprägten europäischen Staaten religiöse Inhalte eine zunehmende Rolle im gesellschaftlichen und politischen Leben. Dies führt zu grundsätzlichen Debatten und widerstreitenden Zugängen zu Grundwerten wie Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sowie zum Thema Menschenrechte.

Wachsender Nationalismus
In verschiedenen EU-Mitgliedstaaten nimmt nationalistisches Denken in der Bevölkerung zu. Daraus resultierende egoistische Haltungen beeinflussen die nationale und internationale Politik und stellen Herausforderungen für die EU insgesamt dar.

Hohe Mobilität
Die Menschen werden mobiler. Politische und wirtschaftliche Krisen, bewaffnete Konflikte und mangelnde Perspektiven führen zu steigender Migration, die auch Auswirkungen auf den Arbeits- und Wohnungsmarkt sowie den Staatshaushalt hat. Nicht gelingende Integration kann den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährden und zu Extremismus und steigender Kriminalität führen.

Migration bringt aber auch Chancen. In der Gleichung „Brain-Gain – Brain-Drain“ muss Österreich hochqualifizierte Arbeitskräfte gewinnen und halten.

Negative Entwicklungen im Umfeld der EU und die Krise der EU stellen das BMI vor neue Herausforderungen!

Steigende Polarisierung der Gesellschaften
Soziale Konflikte und Wertekonflikte fördern unterschiedliche Arten von Extremismus. Auf Grund von Entsolidarisierungstendenzen und der Konkurrenz von Wertesystemen nimmt die Polarisierung in Gesellschaften zu. Daraus resultieren Gefährdungen des politischen und gesellschaftlichen Zusammenhalts. Dies bedroht den sozialen Frieden und das friedliche Zusammenleben verschiedener gesellschaftlicher Gruppen.

Steigende Abhängigkeit von Informations- und Kommunikationstechnologien
Wegen der rasant wachsenden digitalen Vernetzung zwischen Menschen, Maschinen („Internet der Dinge“) und Organisationen steigt die Abhängigkeit von Informations- und Kommunikationstechnologien.

Diese Abhängigkeit macht unsere Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft verletzbarer gegenüber Cyber-Angriffen durch staatliche und nichtstaatliche Akteure.

Kriminalität, Extremismus und Terrorismus, Migration
Die wichtigsten Entwicklungen des Umfelds aus den Perspektiven Kriminalität, Extremismus und Terrorismus sowie Migration sind im Anhang C dargestellt.

Zu weiteren relevanten sicherheitspolitischen Umfeldentwicklungen wird im 1. Halbjahr 2017 eine eigene Analyse veröffentlicht.